Goodbye Oz

Unsere finale Station an der Ostküste und damit auch in Australien (aka Oz) hieß Brisbane. Angekommen in Brisbane, hieß es jedoch erst einmal, durch die vielen Einbandstrassen im Citycenter zu fahren, um einen Parkplatz für unser Mietauto zu finden. Letztendlich war die Suche erfolgreich (freies Parken von 19:00 bis 7:00 Uhr). Wir waren aber trotzdem froh, das Auto am nächsten Morgen (natürlich um punkt 7 Uhr) wieder abgeben zu dürfen. 🙂 Goodbye Oz weiterlesen

Surfing Byron Bay

Nachdem unsere Australien Rundreise nun schon fast vorbei ist, ohne dass wir einmal auf dem Surfbrett gestanden sind, musste dies in Byron Bay unbedingt nachgeholt werden. Auf dem Weg nach Byron Bay haben wir aber zuerst noch einen Stopp in Noosa eingelegt. Wenn es einen Ort für die Schönen und Reichen Australiens gibt, dann ist das sicherlich Noosa. Beim Flanieren durch die Strassen findet man hier schon das eine oder andere „Häuschen“ mit eigenem Bootssteg, Pool und Dachterrasse, in das man gerne einziehen würde. 🙂 Surfing Byron Bay weiterlesen

Eine Insel aus Sand

Vor Hervey Bay liegt Fraser Island, die mit über 100 Kilometern Länge als größte Sandinsel der Welt gilt und somit auch für uns einen Besuch wert war. Die 900 Kilometer von Airlie Beach nach Hervey Bay zurückgelegt, haben wir am nächsten Morgen mit der Fähre auf Fraser Island übergesetzt. Da die Insel und somit auch die Straßen komplett aus Sand bestehen, benötigt man auf Fraser Island ein Fahrzeug mit Allradantrieb. Zum Erkunden der Insel bleiben damit drei Alternativen: erstens, man mietet sich für viel Geld einen eigenen Jeep, zweitens, man teilt sich für drei Tage einen Jeep mit anderen Backpackern und drittens, man macht eine zweitägige Guided Tour mit einem Allradbus.

Eine Insel aus Sand weiterlesen

Segelturn um die Whitsundays

Der Stopp in Airlie Beach für einen Segelturn um die Whitsunday Islands ist ein Muss an der Ostküste Australiens. Um an den Startpunkt unserer Segeltour zu kommen, hieß es jedoch erstmal, die 800 Kilometer vom Cape Tribulation nach Airlie Beach mit dem Auto zurückzulegen. Klingt viel, ist aber relativ easy zu fahren wenn man bedenkt, dass es größtenteils geradeaus geht und die Strassen so ziemlich überall auf 100 km/h begrenzt sind. 🙂

Segelturn um die Whitsundays weiterlesen

Where Tropical Rainforest meets the Sea

Von Cairns aus ging es durch den Daintree National Park bis ans Cape Tribulation, unserem nördlichsten Punkt in Australien. Nachdem wir uns in Cairns nochmal ein Auto für die Ostküste gemietet hatten, ging es mit einem kleinen Umweg über die Atherton Tablelands im Hinterland von Cairns Richtung Cape Trib. Um in die Region um das Cape zu kommen, muss man den Daintree River mit einer Fähre überqueren. Dabei fühlt man sich als würde man Jurassic Park betreten: überall Regenwald mit Mangroven Bäumen und riesigen Farnen. Solch ein Anblick lässt einen schnell vergessen, dass die zwei Minuten Fährüberfahrt zwanzig Dollar gekostet haben. 🙂

Where Tropical Rainforest meets the Sea weiterlesen

Dive THE Reef

Cairns ist aufgrund seiner Nähe zum Great Barrier Reef DER Ausgangspukt für Tauch- und Schnorcheltouren. Für uns als Taucher war Cairns damit ein Muss. Nachdem wir uns aus den vielen vielen Tauchanbietern eine Tour ausgewählt hatten, ging es am nächsten Tag auch schon los. Unser Ziel war das Hastings Reef, ungefähr 1,5 Stunden per Boot von Cairns entfernt.

Dive THE Reef weiterlesen

Mit dem Camper durchs Outback

Aufgrund der Unterkunftspreise und da man im Outback so oder so ein Fortbewegungsmittel benötigt, haben wir beschlossen, in Alice Springs einen Campervan zu mieten. In Alice gelandet haben wir diesen als erstes abgeholt und uns im Supermarkt mit Essen und Getränken für die nächsten Tage im Outback versorgt. Im Anschluss haben wir uns direkt auf den Weg in Richtung Kings Canyon gemacht, um den Großteil der 450 Kilometer noch an diesem Tag hinter uns zu bringen. Kurz vor der Grenze zum Kings Canyon National Park (in National Parks herrscht Campverbot) haben wir mitten im Outback unser Nachtlager aufgeschlagen.

Mit dem Camper durchs Outback weiterlesen